home    nearmiss    leistungen     kontakt    sitemap
     3f-methode
   aschg
     
   
NEARMISS
Der NEARMISS bietet einen Ansatz zum systematischen Umgang mit Beinahe-Unfällen. Die betriebliche Praxis zeigt, dass ernste Unfälle nur die Spitze des Eisberges, der Unfallpyramide, darstellen. Die Basis bildet der NEARMISS. Um zu vermeiden, dass aus möglichen Gefahrenquellen tatsächlich Unfälle werden, können organisationsintern Systeme zur vorbeugenden Unfallverhütung entwickelt werden. Trotz der beträchtlichen Erfolge in der Unfallverhütung in den letzten Jahren wird Sicherheit und Gesundheitsschutz noch immer als ein vom Gesetzgeber auferlegter Zwang betrachtet. Unerkannt bleibt oft der entgangene Nutzen der Vermeidung von Unfällen. Im Unterschied zum Unfall wurde der NEARMISS rechtzeitig entdeckt und ist daher ohne Folgen geblieben.
Synonome für den NEARMISS
  • Beinahe-Unfall
  • unsicherer Zustand
  • unsichere Handlung
  • versteckte Gefahr
  • Risikopotenzial
  • Schwachstelle oder
  • sicherheitswidriges Verhalten
Hauptsätze der Risikotheorie zum NEARMISS
  • Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Risiko zu einem Unfall wird.
  • Unfälle passieren nicht, sie werden verursacht.
  • Die Schwere des Unfalls ist dem Zufall unterworfen.
3Faktoren-Methode
Die 3Faktoren-Methode ist ein anerkanntes Modell zur Bewertung eines spezifischen Risikos.
R = A x H x W (R = Risiko, A = Auswirkung, H = Häufigkeit, W = Wahrscheinlichkeit)
>>  mehr
Vorteile der 3Faktoren-Methode
  • Die Methode lädt zum Nachdenken über die verschiedenen Aspekte einer Gefährdung oder eines unsicheren Zustandes ein.
  • Es können dadurch Prioritäten für weitere Handlungen gesetzt werden.
  • Die Methode stellt ein Auswahlkriterium für die interne und die externe Kommunikation dar.
Aufzeichnungspflicht von Beinahe-Unfällen
Nach dem ASCHG Arbeitnehmer/innenschutzgesetz - ASchG besteht die Verpflichtung Near Miss aufzuzeichnen: § 15 Pflichten der Arbeitnehmer (5) Arbeitnehmer haben jeden Arbeitsunfall, jedes Ereignis, das beinahe zu einem Unfall geführt hätte, und jede von ihnen festgestellte ernste und unmittelbare Gefahr für Sicherheit oder Gesundheit sowie jeden an den Schutzsystemen festgestellten Defekt unverzüglich den zuständigen Vorgesetzten oder den sonst dafür zuständigen Personen zu melden.
>>  mehr
 
© nearmiss.eu │ alle rechte vorbehalten │ design by roman w. wagner │ impressum